home

Am 22.9.22 startet um 18 Uhr das große MWGFD-online Maskensymposium, zu dem wir SIe hiermit mittels folgenden Links herzlich einladen wollen.

https://www.mwgfd.de/2022/09/bhakdi-i-weikl-ankuendigung-das-grosse-mwgfd-online-maskensymposium-do-22-09-22-18-bis-23-uhr/

https://www.youtube.com/watch?v=_jiZtz_VvPE

Die Verlinkungen zum Live Stream sind, ebenso wie eine Beschreibung des Symposiums, unter obigen Links zu finden.
Wir bitten um Kenntnisnahme und breite Verteilung auf all Ihren Kanälen.

Freundliche Grüße vom Team des NMP

 

„Better Way Conference“

Vom 15. bis zum 18. September wird zum mittlerweile zweiten Mal die „Better Way Conference“ stattfinden. Bei der Veranstaltung in Wien sollen sich freie Journalisten, neue Medien aber auch Experten aus verschiedenen Fachgebieten über Ländergrenzen hinweg vernetzen können, so die Organisatorin und Galionsfigur des Maßnahmenwiderstands Dr. Maria Hubmer-Mogg. Abschließend soll am Sonntag dann eine Großkundgebung stattfinden.

➡️ Wichtig: Tragen Sie sich jetzt in den zensurfreien Newsletter von AUF1 ein, um rechtzeitig vorzubauen: http://auf1.tv/newsletter

🔵https://www.aerzte-fuer-aufklaerung.de/
🔵https://t.me/aerztefueraufklaerungoffiziell

An alle freien Journalisten und Interessierten da draußen:
to all free journalists and interested people out there:REGISTRIERUNG HIER
/REGISTER HERE: 👉www.betterwaymediaconference.org

LIVESTREAM:
English:
worldcouncilforhealth.org/newsroom

Deutsch/German:
wirzeigenunsergesicht.org
https://dlive.tv/Gesichtzeigen

Aufzeichnung der Gedenkveranstaltung in Nürnberg vom 20.08.22

deutsch

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ovaltube.codinglab.ch zu laden.

Inhalt laden

englisch

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ovaltube.codinglab.ch zu laden.

Inhalt laden

Vera Sharav, Nürnberger Rede 20. August 2022

(Übersetzte Fassung. Es gilt das gesprochene Wort)
Ich bin nach Nürnberg gekommen, um der aktuellen globalen Bedrohung der Zivilisation einen historischen Kontext zu geben. Für mich als Überlebende des Holocausts waren die letzten 2 ½ Jahre besonders belastend – denn sie haben schmerzhafte Erinnerungen geweckt. weiterlesen

 

Dies ist die Webseite der

“Stiftung Ärzte für Aufklärung”.

EDITORIAL

An dieser Stelle wollen wir ein kurzes Resümee der letzten zwei Jahre ziehen:

Am 15.4.2020 waren wir weltweit die erste Ärzte-Organisation, die aufgestanden ist und im Rahmen der sog. Corona-Krise mahnend ihre Stimme erhoben hat.

Im Rahmen einer ersten Stellungnahme haben wir uns zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung dieses Landes bekannt, die aktuellen  Maßnahmen der Regierung (das war der damalige erste Lockdown) als überzogen kommentiert, mehr Obduktionen zur Klärung des Krankheitsgeschehens gefordert und eine größere Transparenz der Infektionsdaten (insbesondere des RKI) gefordert. hier weiterlesen

Erklärung der „Aktionsgemeinschaft 75 Jahre Nürnberger Kodex“

Unsere Werte bestimmen unser Handeln

Aus aktuellem Anlass und um grundsätzlich jedweder Unterwanderung durch rechts-extremistische Gedanken, faschistische Gruppierungen und Aktivisten  von vornherein entschieden zu begegnen, veröffentlichen wir mit dem heutigen Tag diese gemeinsame Erklärung:

Die „Aktionsgemeinschaft 75 Jahre Nürnberger Kodex“ erinnert zum Jubiläum an die universelle Gültigkeit der unveräußerlichen Menschenrechte.
Die „ Aktionsgemeinschaft 75 Jahre Nürnberger Kodex“ bekennt sich zu Frieden, Freiheit, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Menschlichkeit, kultureller und weltanschaulicher Vielfalt, Wahrhaftigkeit und Nächstenliebe.
Die „Aktionsgemeinschaft 75 Jahre Nürnberger Kodex“ verurteilt jede Form von Gewalt, Rassismus, Faschismus, Extremismus, Unterdrückung, Verfolgung, Repression, Lüge, Korruption, Framing und Revanchismus.
Die „Aktionsgemeinschaft 75 Jahre Nürnberger Kodex“ hat als Bündnis auf dieser Grundlage in kürzester Zeit eine große Menge an Menschen verschiedener Länder hinter sich versammelt, die ihr Wirken mittragen und unterstützen.

Der Respekt, das eindeutige Bekenntnis zu den von uns geteilten, oben genannten Werten und auch ihre Bewahrung ist die Voraussetzung für Organisationen und Gruppierungen, um in den Kreis der Unterstützer aufgenommen zu werden.
Natürlich sind auch wir bei der Vielzahl der Akteure nicht gänzlich geschützt vor Versuchen von radikalen Gruppierungen oder einzelnen Personen mit extremistischer oder menschenfeindlicher Gesinnung, uns zu unterwandern. Wenn dies geschieht, so selbstverständlich weder mit unserem Wissen, noch mit Duldung oder gar Zustimmung! Wir gehen jedem Hinweis nach!

Sobald uns von unterstützenden Akteuren, Organisationen oder Gruppierungen Aktivitäten oder Biografien bekannt werden, die unserem Wertefundament widersprechen, handeln wir sofort, unmittelbar und proaktiv: betreffende Personen oder Organisationen werden dann mit sofortiger Wirkung aus unserer Aktionsgemeinschaft ausgeschlossen. Dies geschieht zum Schutz der unveräußerlichen Werte, auf denen unser Aktionsbündnis fußt.

Unsere Werte bestimmen unser Handeln.

Und hier machen wir keine Kompromisse.

Hamburg, 10.8.2022

Aktionsgemeinschaft 75 Jahre Nürnberger Kodex

PRESSEERKLÄRUNG

Zur neuerlichen Hausdurchsuchung beim Hamburger Arzt und Vorsitzenden der Ärzte für Aufklärung e.V., Dr. Walter Weber, geben die Anwälte für Aufklärung e.V. die folgende Erklärung ab:

In der vergangenen Woche wurde Dr. Walter Weber zum zweiten Mal von einer Hausdurchsuchung in seiner Praxis und in seinen Privaträumen heimgesucht.

Dabei wurde offenbar der Umstand ausgenutzt, daß ein Durchsuchungsbeschluß eine Wirkungsdauer von sechs Monaten aufweist , vgl. BVerfG, Beschluß vom 27. Mai 1997, Az. 2 BvR 1992/92.

Erst am 8. Juni 2022 hatte die Hamburger Morgenpost  darüber berichtet, daß gegen Herrn Dr. Walter Weber wegen des Verdachtes auf Ausstellung falscher Atteste in 47 Fällen Anklage erhoben werden solle , so der Antrag der Hamburger Staatsanwaltschaft.

§ Hausdurchsuchungen bei Ärzten aufgrund der Ausstellung falscher Atteste stellen aus Sicht der Anwälte für Aufklärung e.V. einen unzulässigen Eingriff in die ärztliche Berufsfreiheit und in die Beurteilungsfreiheit des Arztes hinsichtlich medizinischer Sachverhalte dar. Nur der behandelnde Arzt alleine kann beurteilen, ob ein gesundheitlich – medizinischer Sachverhalt im Einzelfall die Ausstellung eines Attestes notwendig macht oder nicht. Kein Staatsanwalt, kein Richter kann dies – und daher sind auch ganz grundsätzlich solche einschüchternden Hausdurchsuchungen bei Ärzten vollständig intolerabel und zu verurteilen.

Dies ist Amtsanmaßung.

§ Der ärztliche Eid auferlegt es dem Arzt alleine, zu entscheiden, welche Behandlungsmethoden oder ärztliche Bestätigungen im Falle eines Patienten notwendig erscheinen und welche nicht.

§ Hausdurchsuchungen, die wie im Falle Walter Webers auch zur Beschlagnahme von Patientenakten , die hochsensible Patientendaten beinhalten, geführt haben, sind eines Rechtsstaates nicht würdig und daher zu unterlassen. Die durch solche Hausdurchsuchungen ganz offenbar durch den Staat intendierten Einschüchterungsversuche zeigen Auswüchse eines  sich im Land abzeichnenden Meinungsdiktats , das offenbar insbesondere im medizinischen Bereich nur noch eine Einheitsmeinung zulassen und alle abweichenden Auffassungen eliminieren möchte.

Wir verurteilen die neuerliche Polizeiaktion gegen einen der renommiertesten Ärzte und Vorstände der mit uns freundschaftlich verbundenen Ärzte für Aufklärung e.V. hiermit auf das Entschiedenste und fordern Staatsanwaltschaften und Richter unmißverständlich auf, sich künftig nicht mehr in den Dienst eines Hygienetotalitarismus zu stellen.

Die freie Ärzteschaft ist zu schützen. Die Entscheidungen von Ärzten, zum Wohle ihrer Patienten beispielsweise „Maskenbefreiungen“ auszustellen, können und dürfen nicht von Staatsanwaltschaften oder Gerichten überprüft werden , denn die ärztlichen Entscheidungen zielen allein auf den Gesundheitsschutz der Patienten ab.

Kontakt: Anwälte für Aufklärung e.V., Pressesprecher

Rechtsanwalt Dr. Alexander Christ,

kontakt@afaev.de

 

die Adresse lautet: Hellbachhaus, Bürgermeister-Heitmann-Straße 34C, 21217 Seevetal

Erste öffentliche Untersuchung der COVID-19 Impfstoffe

Link zur Anmeldung:
https://lets-meet.org/reg/cb1eb92f443fcea171

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit den Ärzten für Aufklärung und vielen anderen nationalen und internationalen Organisationen statt. Verschiedene Beiträge und besondere Gäste stehen für Sie zur Verfügung. Jeder sollte informiert sein, besonders die Geimpften, damit sie prüfen können, in wie weit sie betroffen sind. Zeit zu handeln, sich selbst ein Bild zu machen. Mut zu sehen und zu verstehen.

Durchblick 2022 Veranstaltung

livestream anschauen oder als download

Live heute 1900 auf unserem Kanal und bei den Ärzten für Aufklärung Mut zu sehen und zu verstehen❗️ Schützt die Kinder❤️ Pax et Lux Terranaut01

Covid-19-Maßnahmen – „ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ Schwerwiegende Vorwürfe von Medizinern gegen Regierungen und Kollegen

Unter dem Motto „Globaler Covid-Gipfel“ haben sich Mediziner aus aller Welt zusammengeschlossen, die der Corona-Politik kritisch gegenüberstehen. Ihr Credo: „Tausende sind an Covid gestorben, weil ihnen eine lebensrettende Frühbehandlung verweigert wurde. Sie verabschiedeten eine gemeinsamen Erklärung unter dem Namen „Deklaration Nr. 4 – Wiederherstellung der wissenschaftlichen Integrität.“ weiterlesen

Tom Lausen / Walter von Rossum:
Die IntensivMafia“


Von den Hirten der Pandemie und ihren Profiten
Tom Lausen, 1967 in Hamburg geboren, arbeitet seit 1987 als Programmierer und Datenanalyst. Schon immer war er auf der Suche nach Datenmaterial, das Wahrheit dokumentieren kann. Für ihn ist es eine Berufung, Zahlen und Daten zur sog. Pandemie an verängstigte Menschen weiterzugeben oder gar Menschenleben
damit zu retten. In dieser Eigenschaft analysiert er auf seiner Website
https://intensivstationen.net/ die Angaben des RKI und wirft ihm nicht valide
Zahlen und Irreführung vor. Im Juli 2021 präsentierte er als Sachverständiger bei
einer Anhörung des vom Deutschen Bundestag eingesetzten Parlamentarischen
Begleitgremiums COVID19Pandemie die Ergebnisse seiner Recherchen.


Walter van Rossum, Jahrgang 1954 studierte Romanistik, Philosophie und
Geschichte in Köln und Paris. Als Medienkritiker, Investigativjournalist und freier
Autor auch im medialen Mainstream etabliert , veranlasste ihn der Corona
Wahnsinn, nach dem großen Erfolg von Meine Pandemie mit Professor Drosten
den Weg der Aufdeckung weiterzuverfolgen.

Die IntensivMafia Von den Hirten der Pandemie und ihren Hirten“
Tom Lausen, Walter van Rossum

ISBN13: 9783967890266

Broschiert: 232 Seiten

Herausgeber: Rubikon; 5. Edition (18. Dezember 2021)

18,00 Euro
weiterlesen

Der neue Dokumentarfilm „Eine andere Zukunft“

von Patricia Marchart und Georg Sabransky (Verein Zukunft Kinderrechte) 

„Ich habe das in meinem Medizinleben immer so praktiziert, dass ich mich an der Evidenz orientiert habe und erlebe es jetzt im Zuge der Corona-Pandemie eigentlich zum ersten Mal, dass nicht Evidenz in der Medizin den Ton angibt, sondern Politiker, die glauben zu wissen wie es geht“.

Reinhold Kerbl, dem Generalsekretär der ÖGKJ.

Dokumentarfilm „Eine andere Zukunft“

Ingrid Mühlhauser, ehemalige Vorsitzende des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin, sieht eine “weitreichende Missachtung wissenschaftlicher Standards während der Pandemie.” Die Gesundheitswissenschaftlerin beklagt zudem die irreführende Risikokommunikation. “Politiker und Medien haben Angst geschürt, anstatt wissenschaftsgerecht zu informieren. Eine Folge davon ist die massive Überschätzung des Risikos für Kinder durch eine Coronainfektion schwer zu erkranken. Die unerwünschten Auswirkungen der alarmierenden Berichterstattung auf die Gesundheit der Kinder wurden hingegen nicht untersucht.” hier weiterlesen

 Erregers) mit Deutschland (in dem die Gesundheitsversorgung angeblich auf einem sehr hohen Niveau ist) und Thailand (ein Land, in dem die Fachexpertise “Infektologie” vor einigen Jahren implementiert wurde)